Achtelfinale kroatien portugal

achtelfinale kroatien portugal

EuroAlle Spiel-Statistiken über Kroatien / Portugal. Ergebnisse und Achtelfinale. Kroatien. Portugal. 'Quaresma. Elfmeterschießen -. Halbzeit 0. Aktuell Europa. EM-Achtelfinale: Kroatien - Portugal nach Verlängerung. Das entscheidende Tor erzielte der Portugiese Ricardo Quaresma in der Aktuell Europa. EM-Achtelfinale: Kroatien - Portugal nach Verlängerung. Das entscheidende Tor erzielte der Portugiese Ricardo Quaresma in der Tor für Portugal durch Ricardo Quaresma - 0: Op Beste Spielothek in Sankt Martin im Innkreis finden Escher A4 hat et kuerz viru 7 an der Jonctioun Beste Spielothek in Bürchau finden gerabbelt. Eine geschlagene halbe Stunde dauerte es, bis auch die Kroaten mal im gegnerischen Strafraum in Erscheinung traten. Der Portugiese fehlt bei der Ehrung in Monaco. Ticker Steno Aufstellung Statistik. Die Statistiken zum Spiel. Die Schweiz hat noch 45 Minuten, sich hier mindestens in die Verlängerung zu kämpfen. Der Beste Spielothek in Mitterscheyern finden nach der kroatischen Doppelchance bringt die Führung für Portugal. Williams10 Ramsey, 3 Gratis wettguthaben ohne einzahlung - 18 Vokes ab Beide Teams treffen Quote 2, Brozovic probiert es immerhin mit einem Heimspiele bvb 2019/19. Der 10bet login will raus. Die Trage braucht er zwar nicht, der Kroate kann ing diba etf sparplan nicht weitermachen. Damit steht die erste Paarung fürs Viertelfinale fest. Boateng besprach sich kurz mit Löw und gab dabei offenbar grünes Licht. Portugal wurde damit spät für seine Defensiv-Taktik belohnt - auch Ronaldo hatte sich ihr untergeordnet. Rechtsverteidiger Vieirinha vom VfL Wolfsburg verliert nach dem 3: Neuer Abschnitt Joker Ricardo Quaresma war es in der

Portugal steht sehr tief, die Kroaten sollen mal schön das Spiel machen und scheinen damit in den ersten Momenten der Partie etwas überfordert.

Wer zieht ins Viertelfinale ein? Die Kroaten, die ja schon als Geheimfavorit gehandelt werden? Eines der beiden Teams tritt heute die Heimreise an.

Und zwar zusammen mit dem Nachwuchs. In gut einer halben Stunde dann das dritte Achtelfinale. Trainer Ante Cacic kann am Samstagabend Beim Gruppenfinale gegen Spanien 2: Rechtsverteidiger Vieirinha vom VfL Wolfsburg verliert nach dem 3: Es gibt keine schlechte Stimmung in der Mannschaft.

Die spanische Mannschaft reist an diesem Sonntag nach Paris, wo sie am Montag Alba nannte in diesem Zusammenhang auch den Fall Pedro.

Sein Clubkollege hatte in einem Interview mit Rücktritt gedroht, da er seiner Meinung nach zu wenig Einsatzzeiten bisher beim Turnier hatte.

Kommen wir zu zwei Meldungen aus der Welt der EM: Denis wurde am Samstag kurzzeitig gestört. Gleich zehn Spieler des Titelverteidigers mussten eine Dopingprobe abgeben.

Bei den Wettkampfkontrollen unmittelbar nach den EM-Spielen in Frankreich werden normalerweise nur zwei Spieler getestet.

Williams , 10 Ramsey, 3 Taylor - 18 Vokes ab Robson-Kanu , 11 Bale - Trainer: McGinn - 19 Ward ab Washington , 14 Dallas - 10 Lafferty.

Hier geht's zum Spielbericht. Für Ashley Williams geht's wohl doch nicht weiter. Der Kapitän will raus. Der Eigentorschütze McAuley geht, Magennis kommt für ihn rein.

Sah zunächst schlimm aus, aber es geht wohl für beide weiter. McGinn kommt rein, Norwood macht Platz.

Bale gibt den Ball scharf in die Mitte, Robson-Kanu ist einschussbereit, doch vorher ist McAuley da, will klären und netzt den Ball dabei versehentlich selbst ein.

Für Ward ist der Arbeitstag beendet, für Washington beginnt er. Davies sieht Gelb für Foul an Bale. Für Ledley spielt jetzt Williams.

Robson-Kanu ist jetzt für Vokes bei Wales in der Partie. Tolles Ding, aber daneben. Nordirland ist jetzt näher am ersten Tor als die Waliser, doch eine aussichtsreiche Strafraumszene wird wegen eines Fouls abgepfiffen.

Die Teams sind zurück auf dem Rasen. Schiri Atkinson pfeift zur Halbzeit und gesellt sich mit den 22 Spielern zum Pausentee. Sorry, aber den Tee-Wortwitz mussten wir einfach machen, wenn zwei Teams von der Insel aufeinandertreffen und auch noch der Referee ein Engländer ist.

Dallas sieht die erste Gelbe Karte des Spiels. Der Nordire wäre somit in einem möglichen Viertelfinale gesperrt. Nette Eckball-Variante von Nordirland - flach ausgeführt und weitergeleitet.

Aber Gunter hat den Braten gerochen und bugsiert den Ball aus der Gefahrenzone. Es ist bisher ein reines Kampfspiel - war aber auch nicht anders zu erwarten bei zwei Underdogs von der Insel.

Die Waliser kommen etwas mehr übers Spielerische, die Nordiren durch Schüsse und rustikaleres Agieren. Nach dem polnischen Sieg konnte eine Massenschlägerei auf dem Rasen noch verhindert werden, auch dank Robert Lewandowski.

Auch Nordirland nähert sich einem Treffer an. Ward zieht an, McGovern hat noch die Finger dran. Der Ball zappelt im Netz, zählt aber nicht.

Die Waliser warten immer noch auf ihre erste veritable Torchance. Die erste Chance gebührt Nordirland. Dallas zieht ab, Keeper McGovern pariert.

Eher verhaltener Beginn beider Seiten. Abtasten nennt sich so etwas. Noch keine nennenswerte Torchance. Und die Waliser sind sogar Favorit. Wenn man ihnen das vor dem Turnier erzählt hätte Er ist absoluter Slowakei-Kenner.

Hier lesen Sie ein Interview. Und schon geht's weiter mit dem nächsten Spiel - wir schwenken rüber nach Paris, wo die Spieler von Wales und Nordirland gleich auf den Platz kommen.

Da verwandelte Robert Lewandowski sicher, rechts oben flog der Ball in den Winkel. Während der vorangegangenen und ein paar mehr Minuten gelang ihm erneut wenig bis nichts - da hatte er allerdings auch Gegenspieler.

Puh was für ein Spiel. Hier geht es gleich weiter mit Wales gegen Nordirland. Oben finden Sie schon einmal die Aufstellungen beider Mannschaften, der Tickerer hält mal eben seine Hände ins Eisfass ;.

Fernandes , 10 Granit Xhaka - 23 Shaqiri, 15 Dzemaili Embolo , 18 Mehmedi Peszko - 7 Milik, 9 Lewandowski.

Krychowiak trifft für Polen! Das ist das Viertelfinale! Rodriguez muss jetzt treffen. Die linke Ecke sollte es sein.

Schär mit einem klugen Schuss in die rechte Ecke. Fabiansi fliegt nach links. Glik läuft für Polen an! Diesmal die linke Ecke, Sommer ist richtig unterwegs aber der Schuss zu scharf.

Shaqiri für die Schweiz. Problemlos nach rechts unten. Sommer ist dran, kann aber nicht halten. Xhaka ist der zweite Schweizer Schütze. Der Ball geht deutlich links am Tor vorbei.

Er zieht den Ball in die obere rechte Ecke. Auch Sommer ist ohne Chance, obwohl er in die richtige Ecke unterwegs ist.

Lichtsteiner tritt zuerst an für die Schweiz. Sicherheitsschuss halblinks in die Mitte. Doch Fabianski war schon nach links unterwegs.

Die Kapitäne treffen sich beim Schiedsrichter Clattenburg. Jetzt liegt es an Sommer, Fabianski und jeweils fünf Schützen. Und gleich noch eine Super-Chance hinterher!

Shaqiri flankt von rechts in den Strafraum, wo Derdiyok freistehend zum Kopfball kommt. Doch er bringt den Ball direkt auf Fabianski.

Die Schweizer machen jetzt Druck! Offenbar wollen sie sich nicht auf ihr Elfmeterglück verlassen. Erster Wechsel bei Polen.

Beide Teams bemühen sich hier um konstruktive Offensive. Doch keiner geht hier voll All in. Die Polen bemühen sich hier wieder um Kontrolle, auch die Eidgenossen für ein paar Minuten im Schongang.

Vier Minuten gab es obendrauf, doch es klingelte nicht noch einmal. Das erste Achtelfinale der EM geht also direkt in die Verlängerung. Bei der Affenhitze im Stadion wird es für die Schweizer sicher härter.

Denn sie haben bislang deutlich mehr investiert. Die Schweiz belohnt sich für ihre Drangphase! Das Tor des Turniers!

Der Schweizer Coach setzt nun auf volle Offensive. Das Spiel wird nun ruppiger, ist angesichts des Spielstandes auch kein Wunder. Doch er konnte weitermachen.

Für den Schweizer gab es natürlich die gelbe Karte. Und sie haben sich etwas vorgenommen! Vor allem über Shaqiri geht es nun des Öfteren in den Sechzehner der Polen, doch Fabianski hat mit den Abschlüssen bislang keinerlei Schwierigkeiten.

Die Schweiz hat noch 45 Minuten, sich hier mindestens in die Verlängerung zu kämpfen. Kurz bevor es hier weitergeht: Bundestrainer Jogi Löw gab dies soeben bekannt.

Polen führt hier durchaus verdient gegen die Schweiz. Die Eidgenossen sind von Anfang an unter Druck und haben fast schon Glück, dass es "nur" 0: Blaszczykowski trifft nach einem Konter!

Nach einer Ecke für die Schweiz kontert Polen über links, Grosicki treibt den Ball nach vorne und gibt dann klug auf den freistehenden Blaszczykowski im Strafraum ab, der Yann Sommer ohne Chance lässt.

Meter für Meter erkämpft sich die Schweiz ihren Raum in diesem Spiel. Die Polen sind nun etwas abwartender. Nach der ersten Drangphase der Polen haben sich die Schweizer zwei Halbchancen erarbeitet.

Doch nach wie vor ist die Truppe um Lewandowski am Drücker. Polen beginnt direkt ziemlich aggressiv und übernimmt das Kommando auf dem Platz.

Die Eidgenossen haben noch keine gute Offensivaktion. Schiri Mark Clattenburg pfeift an. Nach dem obligatorischen David-Guetta-Gedudel wen nervt das eigentlich auch so?

Inzwischen sind auch die Aufstellungen beider Mannschaften da. Langsam kribbelt es wieder. In weniger als einer Stunde startet das erste Achtelfinale der EM Die Schweiz trifft auf Polen!

Kroatiens Torhüter Danijel Subasic war tieftraurig: Sehr bitter, aber immerhin standen die Zuschauer hinter uns. Ich denke, wir waren die bessere Mannschaft.

Doch für die offensiv denkenden Spieler verlief dieser Abend in Lens extrem schleppend. Beide Teams neutralisierten sich fast über die komplette Spieldauer im Mittelfeld, keiner ging Risiko, die Keeper waren beschäftigungslos.

Die erste Torannäherung der Portugiesen gab es in der Eine geschlagene halbe Stunde dauerte es, bis auch die Kroaten mal im gegnerischen Strafraum in Erscheinung traten.

Ansonsten war die erste Hälfte schlicht unansehnlich und geprägt von vielen kleinen, aber den Spielfluss störenden Fouls.

Zudem verstanden es die Kroaten perfekt, Ronaldo aus der Partie zu nehmen. Der Superstar, der gegen Ungarn noch mit zwei Treffern glänzen konnte, hatte kaum Ballkontakte und blieb 45 Minuten lang auf der Vermisstenliste.

Die Null stand daher beim Halbzeitpfiff nicht nur bei den Toren, sondern auch bei den Schüssen aufs Tor - dafür hatten die Statistiker schon 17 Fouls notiert.

Auch die zweite Halbzeit brachte zunächst keine Besserung. Ronaldo wirkte immer mehr, als wolle er sich nachträglich für die Hauptrolle im US-Kinoklassiker "Der Unsichtbare" bewerben - ein komplett rätselhafter Auftritt ohne einen einzigen Torschuss in der regulären Spielzeit.

Beinahe hätte "CR7" aber in der Minute zumindest einen Kurzauftritt beschert bekommen, denn Kroatiens Abwehrspieler Ivan Strinic traf bei einem Klärungsversuch im eigenen Strafraum nicht den Ball, sondern Gegenspieler Nani an der Hüfte.

Schiedsrichter Carlos Velasco Carballo aus Spanien deutete zunächst auch gestenreich einen Elfmeter an, den sich sicher wieder Ronaldo geschnappt hätte.

Die Not vor den Toren wurde auch in der Verlängerung nicht geringer. Perisic versuchte es in der Vida hatte auch in der Minute nochmal eine Gelegenheit, als Rui Patricio im Fünfer gestolpert war.

Aber auch da platzierte er den Ball zu hoch. Besser machte es wenig später Perisic, doch er scheiterte am Pfosten. Nach dem Treffer von Quaresma hatte dann noch einmal Vida die Ausgleichschance - in der Minute schoss er aber knapp am rechten Winkel der Portugiesen vorbei.

Gegen die technisch versierten Kroaten wechselte er gleich drei Spieler in der Abwehrkette aus, unter anderem den Wolfsburger Vieirinha. Vom Stammpersonal verschont blieb lediglich Pepe.

Gegen diese neuformierte Hintermannschaft hatten die Kroaten so ihre Probleme, allerdings auch, weil der portugiesische Trainer erst mal "safety first" als Grundeinstellung vorgegeben hatte.

Das Spiel stand lange Zeit auf keinem besonders hohen Niveau. Portugal wartete ab, was die Kroaten machen würden, doch diese konnten sich kaum entfalten.

Es dauerte bis zur Die Torjäger der EM Kurz darauf kamen auch die Kroaten dem gegnerischen Tor erstmals zumindest semi-gefährlich nahe: Der Millionen-Transfer von Bayern München kam in der Minute und ordnete sich im rechten Mittelfeld ein - er belebte das lahmende Offensivspiel zumindest etwas.

Sein Schussversuch war allerdings ein Kullerball Danilo , 14 William Carvalho - 10 Mario ab Quaresma , 15 Gomes ab Renato Sanches - 17 Nani, 7 Ronaldo - Trainer: Und hier gibt's den Spielbericht dazu.

Kroatien-Keeper Subasic ist mit vorn. Jetzt ist es ein richtig packendes Spiel. Es gibt noch mal Ecke für Kroatien nach einem Pjaca-Solo. Der Konter nach der kroatischen Doppelchance bringt die Führung für Portugal.

Renato Sanches verteilt auf Nani, der setzt den enteilten Ronaldo über rechts ein. Den Ronaldo-Schuss kann Keeper Subasic noch passieren, dann stürmt Quaresma heran und muss nur noch einnicken.

Eine flache Hereingabe in den Strafraum verpasst Kalinic nur knapp. Kroatien ist weiter bemüht in der Offensive, von Portugal kommt nach vorn gar nichts.

Und wo ist eigentlich Cristiano Ronaldo? Rakitic geht aus der Partie, für ihn kommt Pjaca. Danilo kommt für Adrien Silva in die Partie.

Halbzeit in der Verlängerung: Corluka muss verletzt raus. Die Trage braucht er zwar nicht, der Kroate kann aber nicht weitermachen. Brozovic probiert es immerhin mit einem Fernschuss.

Kroatien macht etwas mehr fürs Spiel. Kalinic setzt sich gegen Fonte durch und kommt gegen Pepe zum Schuss, verzieht aber völlig.

Um Ronaldos Körper haben sich eben gleich zwei Masseure gekümmert. Bei Kroatien gab's eine Ansprache von Srna. Der aber nichts einbringt. Mandzukic geht raus, für ihn kommt Kalinic.

Mario geht, Quaresma kommt ins Spiel. Eine Viertelstunde ist noch zu spielen. Kurze Elfmeter-Aufregung im Strafraum.

Die Pfeife des Schiris bleibt stumm. Beste Chance des bisherigen Spiels: Mandzukic ärgert sich etwas, er hätte gern selbst eingenickt. Zwei kleine Chancen für Kroatien.

Wird es nun doch ein offener Schlagabtausch? Renato Sanches soll's richten. Keine Wechsel zur Pause. Wenn Sie noch am See waren und sich jetzt erst zu Kroatien gegen Portugal dazuschalten: Sie haben so rein gar nichts verpasst.

Die bislang so überzeugenden Kroaten um Spielgestalter Luka Modric kamen gegen die neuformierte Abwehr der Portugiesen bislang nicht zum Zuge.

Auch Cristiano Ronaldo und seine Mitspieler konnten sich nicht entscheidend in Szene setzen. Eine Meldung abseits des Spiels.

Der Abwehrchef 31 hat sich beim 1: Noch sei nicht klar, ob Williams lediglich eine Prellung erlitten habe, oder ob die Bänder oder Muskeln in der Schulter schwerer verletzt seien.

Wir zählen bisher maximal zwei halbe Torchancen. Ob die zweite Halbzeit sehenswerter wird? Das Spiel bot bisher noch nicht so viel Diskussionsstoff, die Frisur von Ivan Perisic hingegen schon.

Hier lesen Sie den gesammelten Netz-Spott. Guter Angriff jetzt von Kroatien über Perisic. Die erste Art Torchance. Beide Teams tun sich schwer. Auch durch eine Ecke kommt Portugal nicht zu einer Torchance.

Einsatz bei einer EM bestritten und seine Bestmarke ausgebaut. Das Spiel ist jetzt offener, auch Portugal spielt immer wieder nach vorn. Bisher gab's aber noch keine Torchance.

Portugal steht sehr tief, die Kroaten sollen mal schön das Spiel machen und scheinen damit in den ersten Momenten der Partie etwas überfordert.

Wer zieht ins Viertelfinale ein? Die Kroaten, die ja schon als Geheimfavorit gehandelt werden? Eines der beiden Teams tritt heute die Heimreise an.

Und zwar zusammen mit dem Nachwuchs. In gut einer halben Stunde dann das dritte Achtelfinale. Trainer Ante Cacic kann am Samstagabend Beim Gruppenfinale gegen Spanien 2: Rechtsverteidiger Vieirinha vom VfL Wolfsburg verliert nach dem 3: Es gibt keine schlechte Stimmung in der Mannschaft.

Die spanische Mannschaft reist an diesem Sonntag nach Paris, wo sie am Montag Alba nannte in diesem Zusammenhang auch den Fall Pedro.

Sein Clubkollege hatte in einem Interview mit Rücktritt gedroht, da er seiner Meinung nach zu wenig Einsatzzeiten bisher beim Turnier hatte.

Kommen wir zu zwei Meldungen aus der Welt der EM: Denis wurde am Samstag kurzzeitig gestört. Gleich zehn Spieler des Titelverteidigers mussten eine Dopingprobe abgeben.

Bei den Wettkampfkontrollen unmittelbar nach den EM-Spielen in Frankreich werden normalerweise nur zwei Spieler getestet. Williams , 10 Ramsey, 3 Taylor - 18 Vokes ab Robson-Kanu , 11 Bale - Trainer: McGinn - 19 Ward ab Washington , 14 Dallas - 10 Lafferty.

Hier geht's zum Spielbericht. Für Ashley Williams geht's wohl doch nicht weiter. Der Kapitän will raus. Der Eigentorschütze McAuley geht, Magennis kommt für ihn rein.

Sah zunächst schlimm aus, aber es geht wohl für beide weiter. McGinn kommt rein, Norwood macht Platz.

Bale gibt den Ball scharf in die Mitte, Robson-Kanu ist einschussbereit, doch vorher ist McAuley da, will klären und netzt den Ball dabei versehentlich selbst ein.

Für Ward ist der Arbeitstag beendet, für Washington beginnt er. Davies sieht Gelb für Foul an Bale. Für Ledley spielt jetzt Williams.

Minute schoss er aber knapp am rechten Winkel der Portugiesen vorbei. Kroatiens Trainer Ante Cacic zog daraufhin das Schlussfazit: Subasic — Srna, Corluka Pjaca , Perisic — Mandzukic Ricardo Quaresma , A.

Pereira , Gomes Sanches — Nani, Cristiano Ronaldo. Sie befinden sich hier: Neuer Abschnitt Joker Ricardo Quaresma war es in der Santos mischt neu Bei den Portugiesen war Trainer Fernando Santos offenbar ziemlich angefressen vom 3: Pepe verfehlt knapp Beide Teams neutralisierten sich fast über die komplette Spieldauer im Mittelfeld, keiner ging Risiko, die Keeper waren beschäftigungslos.

Ronaldo nicht zu sehen Ansonsten war die erste Hälfte schlicht unansehnlich und geprägt von vielen kleinen, aber den Spielfluss störenden Fouls.

Torrichter korrigiert Schiedsrichter Auch die zweite Halbzeit brachte zunächst keine Besserung. Kroatien Subasic — Srna, Corluka Fakten und Zahlen zum Spiel Tore: Karte in Saison Zuschauer:

Schusschance durch Ivan Perisic Kroatien. Kroatiens Trainer Ante Cacic zog daraufhin das Schlussfazit: Jogi täte übrigens gut daran, Schluss zu machen, denn diese Klatsche wird ihn immer verfolgen. Welchen Wert er für die Mannschaft haben kann, hat er mit zwei Toren und einer Vorlage beim 3: Ansonsten wird Kroatien Unachtsamkeiten bei den Portugiesen gnadenlos ausnutzen. Der erste Wechsel von Coach Ante Cacic ist unfreiwillig. Beide Trainer haben ihre Aufstellungen bekannt gegeben. Das entscheidende Tor erzielte der Portugiese Ricardo Quaresma in der Uruguay und Argentienien kommen weiter. Ost bis Oberliga Nieders. Gute Möglichkeit für Kroatien: Portugal braucht den erfahrenen Ronaldo, nicht den egoistischen. Der vorläufige Höhepunkt in Beste Spielothek in Pannigkau finden Gruppenphase war ein 3: Danilo Pereira online broker test 2019 für Adrien Silva COM in 30 languages. Domagoj Vida Kroatien sucht den Abschluss, aber trifft das Tor nicht. Subasic — Srna, Corluka Argentienen hat die besseren spieler aber auch kein funktionierendes team. Viel interessanter ist es zu beobachten, wie Ronaldo sich taktisch in Absprache mit seinen Teamkollegen verhält. Das bedeutet der Wahlausgang für die USA Champions League Champions League: Doch für die offensiv denkenden Spieler verlief dieser Abend in Lens extrem schleppend.

Achtelfinale kroatien portugal -

Kroatien Subasic — Srna, Corluka Minute zumindest einen Kurzauftritt beschert bekommen, denn Kroatiens Abwehrspieler Ivan Strinic traf bei einem Klärungsversuch im eigenen Strafraum nicht den Ball, sondern Gegenspieler Nani an der Hüfte. TV und über Social Media teilen. EM , Achtelfinale, Kroatien gegen Portugal Zudem verstanden es die Kroaten perfekt, Ronaldo aus der Partie zu nehmen. Change it here DW. Marcelo Brozovic läuft hinaus zur Fahne.

0 thoughts on “Achtelfinale kroatien portugal

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *